Presque rien deutsche Übersetzung von Francis Cabrel

Fast nichts

Und hier, alles was ich machen kann…
Den Wind in Kästchen aus Bambus
Die Bahnen des Himmels um sie auf deine Lider zu legen
Und andere um sie um deinen Hals zu hängen

Es ist nichts weiter als ein gewöhnlicher Himmel
Ein Blau das man überall sieht
Aber ich habe dort darunter all mein Geschick und unsere ganze Geschichte gelegt

Du siehst, es ist fast nichts
Es ist wirklich wenig
Es ist wie Glas, es ist kaum mehr
Du siehst, es ist fast nichts…
Es ist wie ein Traum, wie ein Spiel
Gedanken genommen von Perlen aus klarem Wasser

Ich schicke dir vollkommene Tage
Auf den Knien sitzende Katzen
Mauern bedeckt mit den Blumen, die du am liebsten hast
Und besonders das Licht

Nichts als sanfte Musik
Eine Quelle zwischen zwei Kieselsteinen
Weisse Wäsche über deine Jahre des Krieges
Das ist alles was ich tun kann, das ist alles

Du siehst, es ist fast nichts
Es ist wirklich wenig
Es ist wie Glas, es ist kaum mehr
Du siehst, es ist fast nichts…
Es ist wie ein Traum, wie ein Spiel
Gedanken genommen aus Perlen aus klarem Wasser

Leave a Comment