Pilutta-visan deutsche Übersetzung von Astrid Lindgren

Elisabeth:
Madita, Madita ätsch dich, ätsch dich,
Ich weiss etwas heimliches das nur ist für mich.
Ätsch, ätsch, ich sage nicht was es ist.
ätsch, obwohl du es sicher gerne wissen möchtest.
ätsch dich, ein Geheimnis
ätsch dich, das kein anderer kennt,
und keiner auf der Erde darf es wissen.
Obwohl natürlich, wenn du lieb bist
und mir ein oder mehr Karamellbonbons gibst
so vielleicht, so vielleicht ich sage es heute Abend.

Madicken
Oh du bist so kindisch, du arme kleine Lisabeth!
Ich pfeiffe wohl blank auf dein dummes Geheimnis.
Das ist was dummes, da schlag ich mir selbst auf den Hintern für,
und was es auch ist werde ich das sowieso zu wissen bekommen.
ätsch dich, ätsch dich
ich weiss dass du erzählst es mir
da kann ich wetten drauf, ja weil ich dich kenne.

Ich weiss dies schon jetzt heute Abend
so brabelst alles aus dir raus mit einem Knall,
das geht ja so gut ohne das kleinste Karamellbonbon.

Elisabeth:
Du glaubst dass es ist dumm, aber es ist umgekehrt etwas gutes,
ich habe bekomme ves zu wissen von Mamma heute.

Madicken:
Von Mama – was denn da? Dann will ich es auch wissen
erzähl jetzt sofort, erzähl was es ist.

Elisabet:
Nein, weisst du was, was Mama gesagt hat,
dass ich darf nicht sagen was es ist,
das wirst du ja sehen es wird dein Geburtstag,
Aber denk jetzt wenn du würdest bekommen
einen Seidenhut mit rosa Rosen drauf?
Aber ich sage nichts, das must du verstehen.

Beide:
Ätsch dich, ätsch dich
ätsch dich, ätsch dich und mich

ätsch dich, ätsch dich und mich

Leave a Comment